Acom A1200S 

Kompakte, robuste Transistor- Endstufe für Kurzwelle und 50 MHz mit einer Sendeausgangsleistung von 1100 Watt, bei einer HF-Ansteuerleistung von ca. 50 Watt. Diese HF-Ausgangsleistung von 1100 Watt wird erreicht durch (MOSFET) -Transistoren Typ BLF188 from NXP, die für eine hohe Fehlanpassung (SWR) am Ausgang ausgelegt sind und für den Einsatz in der Luft- und Raumfahrt, sowie in Industrie, Mobilfunk und Rundfunk ihre Anwendung finden.

Endstufe ist mit allen herkömmlichen Transceiver-Modellen kompatibel und braucht keine speziellen Anforderungen zur Ansteuerung, sondern einfach „Ground on transmit“ (PTT) und ca. 50 Watt HF-Ansteuerleistung ist ausreichend. Der Eingangskreis ist sehr breitbandig ausgelegt um dem Transceiver auf allen Bändern ein optimales SWR von 1:1.2 (typ. 1:1.1) zu bieten.

Der Gesamtbetrieb von ACOM 1200S ist äußerst vereinfacht und die Bildschirmmenüs sind intuitiv sowie leicht zu bedienen und es wird keine besondere Fertigkeit vom Anwender beim Wechseln von Frequenzbändern usw. benötigt. Weiters besteht auch die Möglichkeit der automatischen Steuerung – beim Anschluss am Transceiver über die CAT-Schnittstelle, so überwacht die Endstufe ordnungsgemäß die Betriebsfrequenz und ändert auch die Bänder entsprechend. Auch wenn die Endstufe nicht mit der CAT-Schnittstelle verbunden ist, überwacht die Endstufe die Frequenz des Eingangssignals über den eingebauten Frequenzzähler und schaltet auch die Bänder automatisch um.

Die ACOM-1200S hat keinen eingebauten automatik Tuner und arbeitet bis zu einem SWR von ca. 2:1 ohne EInschränkungen, dann ab einen SWR von 3:1 wird die Leistung reduziert und darüber schaltet sie mit einer Störmeldung ab.

Eine kontinuierliche arbeitende Schutzschaltung sichert die Endstufe in allen Betriebsarten während des Betriebes. Durch das große mehrfarbige LC-Display werden alle wichtigsten Parameter (mehr als 10) während des Betriebes angezeigt, wie Ausgangsleistung, reflektierte Leistung, Temperatur, Frequenz- Band und vieles mehr. Die Bedienung erfolgt mit den Tasten unterhalb dem LC-Display mit Hilfe eines übersichtlichen Menüsystem am Display.

  • Details:
  • Sendeleistung 1100 Watt +/- 0,5 dB, PEP oder kontinuierlicher Träger, ohne Betriebsartbegrenzung
  • Intermodulationsverzerrungen (IMD3): besser als 30dB (typischerweise 30dB) unterhalb des bewerteten PEP-Ausgangs
  • Eingangs- und Ausgangsimpedanzen: 50 Ohm unsymmetrisch
  • HF-Leistungsverstärkung: 13dB +/- 1dB (typischerweise 50 Watt für 1100 Watt Ausgangsleistung)
  • Netzstromverbrauch bei voller Ausgangsleistung: 2000VA oder weniger mit einem Leistungsfaktor von 0,95 oder höher
  • Umgebungsbedingungen: -10ºC bis + 40ºC
  • relative Luftfeuchtigkeit: bis zu 95% bei 35ºC
  • u.v.m.
  • Entspricht den EU – Sicherheitsbestimmungen und den Normen der elektromagnetischen Verträglichkeit
  • sowie der US Federal Communications Commission (FCC) Regeln

Durch ihre extrem kompakte und leichte Bauweise ist die Endstufe auch gut geeignet für DX Expeditionen und Feldbetrieb. Der Netzspannungsbereich ist von 100 – 240 VAC einsetzbar und der Einschaltstrom wird automatisch begrenzt durch ein Netzteil mit Power Factor Correction (PFC) usw.

Lieferumfang:
Acom 1200S und Anleitung deutsch

TECHNISCHE DATEN
   Frequenzbereich1.8 – 54 MHz
   Sendeleistung1100 Watt +/-0.5 dB, 1200 PEP
   HF-Ansteuerleistungca. 50 Watt
   HF-Leistungsverstärkung13dB +/- 1dB
   Intermodulation (IMD3)> 30dB
   Nebenwellenunterdrückung> 60 dB (typ. 65 dB)
   Eingangs- SWR< 1 : 1.2 (typ. 1 : 1.1)
   Ausgangs- SWR max.1 : 3 bei reduzierter Leistung
   Temperaturbereich-10°C bis + 40°C
   max. Luftfeuchtigkeit95% bei 35°C
   Stromaufnahme Betrieb2000VA, mit einem Leistungsfaktor 0,95
   Stromaufnahme Standby1VA
   Anschluss TRX und AntenneUHF-Buchse
   Stromversorgung100 – 265 VAC
MASS
   B x H x T372 x 162 x 418 mm
   Gewicht14,5 kg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.