Acom A04AT Automatik-Tuner 

Der Tuner ACOM 04AT wurde speziell für die ausschließliche Verwendung mit den Transistor-Endstufen der ACOM-Serie konzipiert und entwickelt. Er wählt automatisch einen von vier verfügbaren Antennenausgängen ( je nach Zuordnung der Bändern durch den Operator manuell oder automatisch) und passt die Impedanz des gewählten Antennenausgangs durch Transformation auf 50 Ohm mit einem SWR unter 1,5:1 am Tuner-Eingang (typischerweise unter 1,3) an, wodurch eine optimale Leistung für die  Endstufe erreicht wird.

Der Tuner passt alle Impedanzen mit einem SWR unter 3:1, in einem kontinuierlichen Frequenzbereich von 1,8 – 30 MHz und 50 – 54 MHz an. In manchen Fällen kann der Tuner auch ein höheres SWR (bis zu 10:1) anpassen, jedoch kann eine Leistungsreduzierung erforderlich sein, wenn die Schutzfunktionen des Tuners aufgrund hoher SWR-Werte Vorwärts- oder Reflexionsleistung am Antennenausgang aktiviert werden.

Bei einem SWR zwischen 3:1 bis 10:1 wird die maximal zulässige Leistung am Tuner-Eingang schrittweise bis auf 200 W bei SWR=10:1 reduziert, so daß ein Betrieb innerhalb der Spezifikationen der Tuner-Komponenten möglich ist. Der Tuner kann sowohl im Shack als auch an einem entfernten Ort installiert werden, z.B. in einem getrennten Raum, an einem geschützten Ort im Freien oder sogar ganz im Freien in der Nähe der Antennen, so daß alle Zuleitungen vom Gerät zu den Antennen, die unter nicht angepaßten Bedingungen arbeiten, so kurz wie praktisch möglich gehalten werden, um unnötige Verluste zu vermeiden. Im allgemeinen ist eine Ferninstallation des Tuners einer lokalen Installation vorzuziehen, da sie die HF-Verluste über den größten Teil der Länge der Zuleitung reduziert.

Dank der eingebauten automatischen Antennenumschaltung lässt sich sowohl der Installationsaufwand als auch die erforderliche Kabellänge erheblich reduzieren (bis zur dreifachen Länge der Speiseleitung bei vier Antennen und Installation des Tuners im Schack). Ein einziges Kabel verbindet den Tuner mit der Sendestation – der koaxialen Hauptspeiseleitung, die oft bereits vorinstalliert ist. 

Die Tuner-Stromversorgung, Steuer- und HF-Signale werden auf die Speiseleitung kombiniert, was die Ferninstallation erleichtert, die Kosten senkt und den Shack übersichtlicher macht.
Unter der Voraussetzung, dass ein verlustarmes Koaxkabel hoher Qualität verwendet wird (z.B. Ecoflex 10 od. Hyperflex 10), kann die Entfernung zwischen Tuner und Shack bis zu 100 m betragen. Die Länge des Kabels sollte jedoch so kurz wie möglich gehalten werden, um unnötige Verluste zu vermeiden, die auch unter angepassten Bedingungen in jedem Kabel vorhanden sind.

  • Details:
  • Tuner kann im Shack sowohl auch im Freien an der Antenne montiert werden
  • Für Montage im Freine wird die mitgelieferte Schutzhaube verwendent
  • Anpassbereich bis SWR 10:1 mit verminderter Sendeleistung
  • Anschluss für 4 Antennen
  • automatische Antennenumschaltung
  • Stromversorgung über das Koaxialkabel
  • Umgebungsbedingungen: 0ºC bis + 50ºC
  • relative Luftfeuchtigkeit: bis zu 95% bei 40ºC
  • u.v.m

Entspricht den EU – Sicherheitsbestimmungen und den Normen der elektromagnetischen Verträglichkeit, sowie der US Federal Communications Commission (FCC) Regeln

Lieferumfang:
Acom A04AT Automatik-Tuner, Montagehalterugn für Mast, Montagehalterung für Shacktisch, Montagehalterung für Wand, Schutzverkleidung für die Ausssenmontage und Anleitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.